Aniswichteln 2016

Titelseite der lokalen Zeitung 

sensationelle Enthüllung – daß letzte Geheimnis um den Weihnachtsmann konnte gelüftet werden

In der Nacht zum 1. Adventsonntag konnte unsere Lokalredakteurin Tina Balzetta beobachten, wie unser Weihnachtsmann mit einem prall gefüllten Beutel seine Produktionshalle durch die Hintertür verließ. Diesen hiefte er in einen bereitsstehenden Kleintransporter und machte sich auf den Weg.

Sie konnte ihm folgen und sah wie er links hinter einem Wohnhaus in ein Waldgebiete zwischen Herten und Recklinghausen ging. 

Als er zurück kehrte konnte Balzetta ihn am Auto zur Rede stellen. Sichtlich verdattert wollter der ältere Herr zu ihren Fragen zunächst keine Aussagen tätigen. Balzetta ließ jedoch keine Ruhe und löcherte ihn weiter. Nachdem Sie ihm dunkle Machenschafften vorwarf – was sonst hätte er hier um diese Zeit zu suchen – und mit der Polizei und einem großen Publicity–Skandal drohte knickte er schließlich ein.

Die Sensation…… seit eh und je beschenkt Herr Claus nicht nur unsere Kinder. Er hat auch ein Herz für die Tierwelt und liefert ab dem 1. Advent auch für unser heimischen Tiere kleine Geschenke aus. Er müsse damit so früh beginnen, damit er bis zum Weihnachtsabend rechtzeitig fertig wird. Er kann auch nicht jedes Tier einzeln beliefern. Sondern legt die Präsente in den umliegenden Waldgebieten aus. Diese sind mit seinem persönlichen Lieblingsduft versehen – wie einschlägig bekannt liebt Herr Claus besonders Anis. So würden alle Tiere die Geschenke problemlos finden.  

Auf die Frage warum er all das in einer Nacht und Nebel-Aktion tut verwies unser Weihnachtsmann auf die nach wie vor hohe Kriminalitätsrate. Er möchte verhindern, das sich Diebe über die Geschenke hermachen. Er bat unsere Reporterin daher darum die Ablagestelle nicht bekannt zu geben. Selbstverständlich kommen wir dem nach.

Frau Balzetta ist nun auf der Suche nach Interviewpartnern, die sie auf ihrem Weg zu den Ablageplätzen begleiten kann. Wir werden darüber umgehend berichten, sobald unser Reporterin einen Gesprächspartner gefunden hat.

Lokalredaktion 27.11.2016

Advertisements